Kontaktiere uns: +49 171 3210893 | Email | Kontaktformular

Das Sind Wir!

Was bedeutet Kamputer? Es vereint unsere wichtigsten Eigenschaften in einem Wort: kreativ, agil, motiviert, pfiffig, unkonventionell, talentiert, engagiert, realistisch. Genau das macht unser Familienunternehmen im schönen Mainz aus. Seit über 20 Jahren sind wir ein eingespieltes Team. Nicht aber nur als Familie. Wir harmonieren auch im Geschäft. Unsere große Leidenschaft: Softwareentwicklung und Webdesign. Mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung im Gepäck kennen wir das Digital Business in- und auswendig.

Kamputer

Kein Klassiker im klassischen Sinne

Für ein klassisches Familienunternehmen aber sind wir zu unkonventionell. Wir, die Söhne Adrian und Leopold, haben das Unternehmer-Gen zur Abwechslung einmal nicht in die Wiege gelegt bekommen. Genauso wenig wurden wir zum Unternehmer erzogen. Vielmehr haben wir das Modell „Familienunternehmen“ neu definiert. Nicht der Vater, sondern die Söhne haben gegründet. Und weil wir nicht auf die Expertise eines erfahrenen Softwareentwicklers und Webdesigners verzichten wollten, haben wir uns unseren Vater Matthias ins Boot geholt. Seither machen wir keinen Unterschied zwischen Junior und Senior. Wir funktionieren auf Augenhöhe. Denn Modern Work kennt keine Generationen.

Mit Herz und Verstand brechen wir die Grenzen zwischen Tradition und Innovation auf. Gekonnt verbinden wir modernste Technologie mit alteingesessenen Familienwerten. Denn Brauchtum und Fortschritt müssen einander nicht ausstechen. Sie ziehen sich magisch an. Kamputer ist der beste Beweis dafür.

Unsere Erfolgsmischung: Vertrauen

Unsere größte Bestätigung ist der Erfolg. Sind unsere Kunden zufrieden, sind wir es auch. Umso mehr Herzblut stecken wir in jedes Projekt. Pflichtgefühl allein ist uns nicht genug. Leidenschaft, Liebe zum Detail, Individualität und ein Höchstmaß an Qualität – dafür stehen wir mit unserem Namen. Wie wir unsere Erfolgsmischung erreichen? Vertrauen lautet unsere Devise. Wir kennen uns, vertrauen uns blind, verlassen uns aufeinander. Die Schwächen des einen sind des anderen Stärken. Wir arbeiten nicht gegeneinander. Wir arbeiten miteinander.“Familienunternehmen“ neu definiert.

Mit Herz und Verstand brechen wir die Grenzen zwischen Tradition und Innovation auf. Gekonnt verbinden wir modernste Technologie mit alteingesessenen Familienwerten. Denn Brauchtum und Fortschritt müssen einander nicht ausstechen. Sie ziehen sich magisch an. Kamputer ist der beste Beweis dafür.

Kamputer

Mehr als ein Dienstleister

Kamputer versteht sich nicht als Dienstleister. Kamputer versteht sich als Partner. Von Hierarchie und Distanz halten wir herzlich wenig. Zusammen steht uns besser. So arbeiten wir nicht für, sondern mit unseren Kunden. Denn gemeinsam ist der Erfolg nur noch halb so weit entfernt.

Angst vor Sonderwünschen oder originellen Ideen haben wir nicht. Im Gegenteil: Herausforderungen sind uns herzlich willkommen. Je kniffliger die Aufgabe, desto besser. Denn nur einzigartige Ideen machen einzigartige Produkte.

Wer wir sind

Adrian Kamp
Ich studiere Mobile Computing an der TH-Bingen. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, von Kraftsport über Jogging bis Mountainbiking, bin ich für alles zu haben. Meine ersten Websites habe ich mit 13 gebaut und gestaltet. Seit dem bin ich immer dabei neue Techniken kennenzulernen und folge den rasanten Entwicklungen des Webs. In den letzten Jahren habe ich mich vermehrt mit dem Thema SEO und SEF auseinandergesetzt und verfolge interessante Neuerungen in diesem Bereich.
Leopold Kamp
Als Abenteurer sehe ich jeder Herausforderung mit einem Lächeln ins Gesicht. Auch betrachte ich gerne mal Probleme von einer anderen Blickweise um neue und ausgefallene Ideen zu bekommen.

Ich denke wir sollten alle raus gehen und neue dinge erleben. Egal ob im Job oder im persönlichen Leben. Es ist tief in unsrer Natur verankert aus unserer Komfortzone zu treten. Es brachte uns durch Kontinente, über endlose Ozeane und hindurch das riesige Nichts zum Mond.
Da wartet überall eine unglaubliche Reise hinter der nächsten Ecke, wenn wir es uns wagen.
Matthias Kamp
Der Fluss und die Aufarbeitung von Informationen jeglicher Art ist für mich seit jeher ein sehr interessantes Thema. Mein erstes Programm schrieb ich 1984. Organisationsprogrammierer, Projektmanager für IT-Projekte, EDV-Leiter in der Automationsindustrie, Reorganisation von Abfallwirtschaftsbetrieben, Inner Circle für Microsoft Datenbanken und Webservices, Webportale für große Global Player ... Heterogene Systeme, diffizile Schnittstellen und andere informationstechnische Herausforderungen rufen mein Interesse hervor. Keep it simple - eine Methodik, die ich zu schätzen lernte - erfordert immer wieder, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln auf die aktuelle Herausforderung zu schauen und sie vielleicht sogar mal ganz anders anzugehen.
Menü schließen